Überlebensrezepte

Überlebensrezepte: Mehl und Teig

Brot wie ein Ziegelstein

Das muss nicht sein. Alle glauben, bevor ein Brot in den Ofen kommt muss es ungefähr so aussehen wie wenn es fertig aus dem Ofen genommen wird. Nur dann halt größer, weil der Teig aufging. Der Teig kann aber nicht sehr aufgehen, wenn der Teig zu fest ist. In...

read more

Gnocchi

Wer „Gnotschi“ sagt, wird mit der Serviette erschlagen. Ausgesprochen wird diese Köstlichkeit wie „Nocki“. Das Wort, das dahintersteckt, ist eindeutig mit den „Nocken“ oder den „Nockerln“ verwandt. Im Grunde ist es keine Sensation, sondern nichts anderes als die schwäbische Schupfnudel, auch Bubenspitzle genannt, also ein Kartoffelteig.

read more

Käsespätzle

Hat man erstmal die Spätzle kalt abgesiebt und trocken auf einem Tuch, ist alles ganz einfach: Pro Person eine halbe Zwiebel klein schneiden und in Butter glasig dünsten. Spätzle dazu und etwas Muskat und Salz darüber. Eine halbe Tasse Milch darüber und alles vermengen. Den geriebenen Bergkäse untermengen und geschmälzte Zwiebeln obenauf.

read more

Pizzateig

Mittlerweile sind meine Pizzaforschungen weiter gediehen. Ich empfehle jede Pizza auf einer Silikonmatte auszuwellen. Dann habe ich mir einen Pizzaofen zugelegt. Durch den kleinen Innenraum ist er schnell und energiesparend aufgeheizt. Das Wichtigste: Egal nach welchem Rezept man Hefeteig macht, er muss mindestens 3 Tage in den Kühlschrank.

read more