Überlebensrezepte

Sind gute Köche die Retter der Welt? Mitnichten, aber unverzichtbar. 

In lockerer Art kommt auf dieser Seite immer etwas dazu, gerade so wie es mir einfällt.
Neulich gab ich ein Interview in der Wochenzeitung “Die Zeit”. Spontan fiel mir ein, dass man den Schulkindern 30 entscheidende Rezepte mit ins Leben geben müsste. Gut zu kochen ist nämlich nur dann nicht teuer, wenn man kochen kann. Das beweisen uns sehr viele türkische Familien, die Großteils besser essen als deutscher Politiker. Die Nanas allerdings, die können kochen und aus wenigen preiswerten Produkten etwas Gutes zaubern.

Die hier aufgeführten Rezepte verhelfen zu Gerichten, die ich in meinen freien Tagen mit meiner Frau koche. Ein Berufskoch, der die Woche über so kocht, dass er fast überkocht, hat keine Lust am freien Tag auch noch stundenlang in der Küche zu stehen. Also, die Gerichte müssen schell bereitet sein und teuere Ware wird durch Können ersetzt. Sehen Sie das was jetzt kommt als eine Basiskochschule. Ich werde auch dazu übergehen, dass wir (außer beim Backen) vom Abmessen und Wiegen wegkommen, sondern ein Gefühl für “Verhältnismäßigkeit” entwickeln.

Immer wieder werde ich gefragt welches Gewürz? Meiner Ansicht nach braucht es erstmal gar kein Gewürz, sondern ein Grundprodukt, für das jedes Würzen eine Beleidigung wäre. Warum das Aroma an einen artgerecht aufgewachsenen Gockel beispielsweise mit Curry, Thymian oder sonstwas abdecken. Erleben wir doch mal den wirklichen Geschmack guten Geflügels! Oder, nach was schmeckt Rehrücken in Deutschland? Nach Reh mitnichten, sondern nach Wacholder, Piment, Essig, Rotwein und Lorbeer. Klar sind Gewürze eine tolle Sache, aber erst dann, wenn man ein Gefühl für den Originalgeschmack des Produkts entwickelt hat.

Diese Rezepte sind eine Herzensangelegenheit von mir.
Immer wieder werde ich die Rezepte durch Kommentare ergänzen.

Die neuesten Rezepte

Langkornreis, Pilaw

Langkornreis, Pilaw

Wer weiß wie die Zeiten kommen. Ein 5-Kilosack Reis gehört in jeden Haushalt, ebenso eine Kiste Spaghetti, noch einen Karton Olivenöl, und dann kann kommen was will. Pilaw hat den Vorteil, dass man unzählige Möglichkeiten der Geschmacksrichtung hat. Meine Mutter...

Weiter lesen
Risotto

Risotto

Rezept für 2 Personen Wie gesagt, es handelt sich um eine Vorspeise, oder ein kleines Gericht. 100g       Reis 2            Schalotten 100g      Butter 1            ganze Knoblauchzehe ca. 1/2 Liter Fleisch-, Hühner- oder Gemüsebrühe evtl....

Weiter lesen
Meerrettichsuppe

Meerrettichsuppe

Es ist Jahre her: Wer diese Suppe in unserer Küche kreiert hat ist mir nicht bekannt, aus meiner Schatztruhe der Küchenschätze stammt das Rezept jedenfalls nicht. 2              große Äpfel, ideal wäre Boskopp 2              große Zwiebeln 1 EL         Mehl 350 g    ...

Weiter lesen

Aus Vincents Tagebuch

Gegenmittel zur Gourmetartistik

Schon haben wir es hinter uns. Nachrichten über den Guide-Michelin in Dauerschleife. Der deutsche Normalbürger starrte auf diese, relativ fremden, wie unwesentlichen Vorgänge genauso ergriffen wie ich damals auf den Moment der Mondlandung. Unterm Strich haben die...

Die Sonntagspredigt

Die Sonntagspredigt

Im Internat bei den Mönchen, von uns Schülern gerne auch als Popen veräppelt, waren die sogenannten "Vierfest " Ostern, Pfingsten, Himmelfahrt, Weihnachten, der reine Schrecken. Neun Uhr, Showtime in der Kirche Heilig Kreuz, in der bis heute ein Partikel des Kreuzes...

Blumenkohl aus dem Ofen

Blumenkohl aus dem Ofen

Bringt Küchenchef Jörg Neth eine Neuigkeit auf die Karte, so bin ich beim ersten Probieren gerne dabei. Dieser Blumenkohl, mit Miso eingepinselt, und im Ofen gebacken ist ein großes Erlebnis. Die grünen Strünke belieben dran und ich frage mich, warum ich all die...