Tisch online reservieren
»

Tischreservierung auch per Telefon
Telefonnummer

Reservierungen ab 7 Personen bitte nur telefonisch


Ihr Menü:

Sonntag und Montag Ruhetag

Küchenzeiten:
12.00 - 13.30 Uhr
18.00 - 20.30 Uhr

Signatur Vincent Klink Vincent Klink

Das "Internet-Tagebuch" aus den Jahren vor 2017 ist nun als tatsächliches Buch erschienen:

VINCENT KLINK
"Angerichtet, herzhaft und scharf."

Aus meinem Tage- und Rezeptbuch.

Aus vielen Jahren sind die besten Gedanken, des Lebens und der Küche, in diesem Buch festgehalten.

Verlag Klöpfer & Meyer, Tübingen, erhältlich in jeder Buchhandlung.
ISBN 978-3-86351-471-6




Neben Rezepten werden philosophische Gedanken transportiert. Sparen Sie sich den Psychiater, kaufen Sie das Büchlein
Neben Rezepten werden philosophische Gedanken transportiert. Sparen Sie sich den Psychiater, kaufen Sie das Büchlein
"Meine Rezepte gegen Liebeskummer"
Jeder Mensch kennt Liebeskummer und oft bekämpfen wir ihn mit Frustessen. Nur fühlt man sich leider nach dem Verzehr von Eis in Literbechern in der Regel nicht besser - im Gegenteil!
Deshalb sollte man in Sachen Herzschmerz den Rat des Kochs einholen, der weiß, was in solchen Fällen schmeckt und der Seele guttut. Vierzig Jahre Gastwirt, einem Zoodirektor nicht unähnlich, da weiß man um die Gefühlswelt der Menschheit gut Bescheid. Zu den Rezepten werden viele Erlebnisse, Selbsterfahrungen und amüsante psychologische Hilfen angeboten. 

Anfragen für humorvolle Lesungen aus verschiedenen Büchern: 
 


*

Restaurant Wielandshöhe
- Vincent Klink -
Alte Weinsteige 71
70597 Stuttgart-Degerloch

*

Immer wieder die Frage: "Ist der Chef auch da?"
Antwort »
Ich werde ab Januar 2017 zweimal monatlich, jeweils am Donnerstag, im ARD-Mittagsbuffet kochen.
Darüber hinaus bin ich „Live“ im Restaurant, und zwar täglich, ohne Ausnahme.

Dezember 2012

1. Dezember 2012

Gegen Kalte Füße
hilft allemal gutes Essen. Die Chinesen unterscheiden in ihrer Ernährungslehre zwischen kühlenden und erhitzenden Speisen. Fleisch erzeugt Hitze und wird im Sommer wenig empfohlen, dafür jedoch im Winter.

Gestern Abend sprach ich mit meinen Köchen über das berühmte „Cordon Bleu“, das ja mittlerweile zu einem Kantinen-Tiefkühlprodukt verkommen ist, verunstaltet mit Pressschinken und Analogkäse.

 

Wie wäre es, dieses Gericht mal mit besten Zutaten zusammenzubauen und in schwimmendem Butterschmalz zu backen. Dreijähriger Comté-Käse, echtes Schwarzwälder Rauchfleisch (leider auch eine absolute Rarität), dann vielleicht noch zwei Salbeiblättchen dazu. Gesagt getan. Das Ergebnis warf uns richtig um. Wir haben es sofort ins kleine Menü genommen. Eine Reklamation haben wir uns eingehandelt. Ein Gast vermisste Sauce, die wir ihm dann auch reichten. Unter Kennern weiß man jedoch, dass zu Paniertem nie Sauce gereicht wird, es sei denn man bestellt sich ein paniertes Schnitzel in einem schlechten Vereinsheim für sechsfuffzich.

« vorherige Seite [ 1 2 ] nächste Seite »