Überlebensrezepte

Überlebensrezepte: Hauptgerichte

Huhn im Topf

König Henri IV von Frankreich hatte eine Medici geheiratet, ihr Vermögen half beim Wirtschaften. Im Edikt zu Nantes erwirkte er 1598 freie Religionsausübung, auch für Protestanten. Damit hatte der katholische Fanatiker François Ravaillac kein Einsehen und ermordete...

read more

Käsespätzle

Hat man erstmal die Spätzle kalt abgesiebt und trocken auf einem Tuch, ist alles ganz einfach: Pro Person eine halbe Zwiebel klein schneiden und in Butter glasig dünsten. Spätzle dazu und etwas Muskat und Salz darüber. Eine halbe Tasse Milch darüber und alles vermengen. Den geriebenen Bergkäse untermengen und geschmälzte Zwiebeln obenauf.

read more

Lammkeule

Man kann die Lammkeule durchbraten, das dauert bis zu zweieinhalb Stunden. Fertig ist sie wenn man einen Schaschlikspieß hineinstecken kann und er locker wieder rauszuziehen ist. Rosa gebraten ist man mit eineinhalb Stunden am Ziel.

read more

Linsen und Spätzle

Es ist schön, wenn man sich zum Kochen aus der Region ein ursprüngliches Produkt besorgen kann, auf die Schwaben braucht man trotzdem nicht neidisch zu sein. Die „Le Puy“-Linse ist mindestens ebenbürtig und letztlich sind die zu Unrecht diffamierten großen Tellerlinsen im Geschmack eindeutiger als die Zwerglinsen, von denen es auch schwarze Sorten aus fernen Landen gibt.

read more

Pizzateig

Mittlerweile sind meine Pizzaforschungen weiter gediehen. Ich empfehle jede Pizza auf einer Silikonmatte auszuwellen. Dann habe ich mir einen Pizzaofen zugelegt. Durch den kleinen Innenraum ist er schnell und energiesparend aufgeheizt. Das Wichtigste: Egal nach welchem Rezept man Hefeteig macht, er muss mindestens 3 Tage in den Kühlschrank.

read more

Spaghetti alla Duchessa

Spaghetti kann jeder? Keineswegs! Ich wüsste nicht wann ich jemals hierzulande, in Gaststätten wirklich erstklassige Spaghetti gegessen habe. Richtig gute Spaghetti, die kaum teuer sind als die Massenware benötigen nicht unbedingt eine Sauce. Ich esse sie gerne pur, „al pepe“, einfach mit Olivenöl und schwarzem, grob gemahlenem Pfeffer. Parmesan dazu, das wäre die Krönung.

read more

Topfenknödel

Den Quark gut abtropfen lassen bzw. in einem Tuch auspressen. Vom Brot die Rinde entfernen und das Brot in feine Würfel schneiden. Die Rinde im Cutter zu Bröseln zerkleinern oder mit dem Hackmesser zu Semmelbrösel zerkleinern. 70 g Butter mit Puderzucker, Eigelb,...

read more

Wiener Saftgulasch

Wer dieses ursprünglich ungarische Gericht zubereitet und den halben Tag lang sanft köcheln lässt, der bekommt eine rare Köstlichkeit. Doch wer bewacht seinen Topf schon gern über sechs Stunden hinweg? Um ein vortreffliches Gulasch zu kochen, braucht es eine seltene Ressource: Zeit.

read more