Tisch online reservieren
»

Tischreservierung auch per Telefon
Telefonnummer

Reservierungen ab 7 Personen bitte nur telefonisch


Ihr Menü:

Sonntag und Montag Ruhetag

Küchenzeiten:
12.00 - 13.30 Uhr
18.00 - 20.30 Uhr

Signatur Vincent Klink Vincent Klink

Das "Internet-Tagebuch" aus den Jahren vor 2017 ist nun als tatsächliches Buch erschienen:

VINCENT KLINK
"Angerichtet, herzhaft und scharf."

Aus meinem Tage- und Rezeptbuch.

Aus vielen Jahren sind die besten Gedanken, des Lebens und der Küche, in diesem Buch festgehalten.

Verlag Klöpfer & Meyer, Tübingen, erhältlich in jeder Buchhandlung.
ISBN 978-3-86351-471-6




Neben Rezepten werden philosophische Gedanken transportiert. Sparen Sie sich den Psychiater, kaufen Sie das Büchlein
Neben Rezepten werden philosophische Gedanken transportiert. Sparen Sie sich den Psychiater, kaufen Sie das Büchlein
"Meine Rezepte gegen Liebeskummer"
Jeder Mensch kennt Liebeskummer und oft bekämpfen wir ihn mit Frustessen. Nur fühlt man sich leider nach dem Verzehr von Eis in Literbechern in der Regel nicht besser - im Gegenteil!
Deshalb sollte man in Sachen Herzschmerz den Rat des Kochs einholen, der weiß, was in solchen Fällen schmeckt und der Seele guttut. Vierzig Jahre Gastwirt, einem Zoodirektor nicht unähnlich, da weiß man um die Gefühlswelt der Menschheit gut Bescheid. Zu den Rezepten werden viele Erlebnisse, Selbsterfahrungen und amüsante psychologische Hilfen angeboten. 

Anfragen für humorvolle Lesungen: Rowohlt Verlag Reinbeck
Frau Tessa Martin



*

Restaurant Wielandshöhe
- Vincent Klink -
Alte Weinsteige 71
70597 Stuttgart-Degerloch

*

Immer wieder die Frage: "Ist der Chef auch da?"
Antwort »
Ich werde ab Januar 2017 zweimal monatlich, jeweils am Donnerstag, im ARD-Mittagsbuffet kochen.
Darüber hinaus bin ich „Live“ im Restaurant, und zwar täglich, ohne Ausnahme.

9. Dezember 2017

Gerade noch rechtzeitig zur Weihnachtszeit 
tauchten zwei junge Berufsfischer in unserer Küche auf. Aus den Altwassern des Rheins bei Karlsruhe boten sie uns Hecht, Zander und Barsche an. Morgens das Netz aus dem Wasser gezogen und mittags befinden sich die Fische auf unserer Speisekarte. Glücksgefühle stellen sich bei mir eigentlich recht selten ein, man ist ja schließlich ziemlich verwöhnt. Nun haben wir aber bereits die zweite Fischlieferung hinter uns und ich sage es gerne, ich bin über die Maßen glücklich. 

Mit dem Hecht ist es ja nicht so einfach. In Stein am Rhein, im Restaurant Rheinfels kehre ich immer ein wenn ich den Bodensee aufsuche. Dort gibt es ganzen Hecht, von der Chefin zerlegt. Sie weiß wo die Gräten sitzen und ich natürlich auch. So eine Köstlichkeit will behutsam gegessen werden, dass man auch restliche Gräten auffindet. Für mich ist solcherart Fisch zu essen fast ein Zeremoniell. 

Für hektische Hechtesser wurde jedoch schon vor zweihundert Jahren der "Gezupfte Hecht" erfunden. Er wird im Ganzen in Weißwein pochiert. Anschließend zerfieselt man den Fisch um wirklich aller Gräten fündig zu werden. Wir haben daraus eine leichte und frische Vorspeise komponiert.


Unser Schweinekotelette ist mittlerweile geradezu legendär. 
Das Fleisch vom Eichelschwein wird in unserem Reiferaum drei Wochen lang verzärtelt. Dazu gibt es seit neuestem mit Pastinaken und speziellen Gewürzen, gefüllte Champignons, die an fürs sich als hervorragendes Vegetarisches Gericht herhalten könnten. Unsere Absicht ist es dass die diskriminierte, sogenannte Beilage möglichst zur Hauptsache wird und dem Fleischgang mindestens ebenbürtig ist. 


Mittlerweile machen wir unsere Versuche für das Silvestermenü. 
Wir pröbeln gerade an einem in Champagner gedünsteten Apfel, der mit Blauschimmelkäse, eine Fourme d'Ambert gefüllt ist.