Tisch online reservieren
»

Tischreservierung auch per Telefon
Telefonnummer


Ihr Menü:

Sonntag und Montag Ruhetag

Küchenzeiten:
12.00 - 13.30 Uhr
18.00 - 20.30 Uhr

Signatur Vincent Klink Vincent Klink
Neben Rezepten werden philosophische Gedanken transportiert. Sparen Sie sich den Psychiater, kaufen Sie das Büchlein
Neben Rezepten werden philosophische Gedanken transportiert. Sparen Sie sich den Psychiater, kaufen Sie das Büchlein
"Meine Rezepte gegen Liebeskummer"
Jeder Mensch kennt Liebeskummer und oft bekämpfen wir ihn mit Frustessen. Nur fühlt man sich leider nach dem Verzehr von Eis in Literbechern in der Regel nicht besser - im Gegenteil!
Deshalb sollte man in Sachen Herzschmerz den Rat des Kochs einholen, der weiß, was in solchen Fällen schmeckt und der Seele guttut. Vierzig Jahre Gastwirt, einem Zoodirektor nicht unähnlich, da weiß man um die Gefühlswelt der Menschheit gut Bescheid. Zu den Rezepten werden viele Erlebnisse, Selbsterfahrungen und amüsante psychologische Hilfen angeboten. 

Anfragen für humorvolle Lesungen: Rowohlt Verlag Reinbeck
Frau Tessa Martin



*

Restaurant Wielandshöhe
- Vincent Klink -
Alte Weinsteige 71
70597 Stuttgart-Degerloch

*

Immer wieder die Frage: "Ist der Chef auch da?"
Antwort »
Ich werde ab Januar 2017 zweimal monatlich, jeweils am Donnerstag, im ARD-Mittagsbuffet kochen.
Darüber hinaus bin ich „Live“ im Restaurant, und zwar täglich, ohne Ausnahme.

Mai 2013

25. Mai 2013

Filet von Wildfang-Steinbutt, Champagnersauce, Kartoffelterrine, Mangoldgemüse. Die Fenchelfäden aus dem Garten werden mitgegessen.
44,00 €
BIENENSTICH, RHABARBERKOMPOTT, SAUERMILCHEIS
Wir haben uns seit Jahren ganz der logischen Naturküche verschworen, was die Tellerdekoration anbetrifft so folgen wir modernem Design. Porsche haben auch keine Zierleisten mehr. Deshalb ist nur das auf dem Teller was relevant ist und das ist so gut, dass keine Faxen mehr dazu müssen. Der Tellerrand ist von Echtgold und auch kein Imitat.

Irgendwelche Modedesserts wird es bei uns nicht mehr geben. Wir konzentrieren uns auf das was heute fast nur noch verhunzt angeboten wird. z. B. BIENENSTICH

24. Mai 2013

Nachdem heute morgen Schneegraupel mir aufs Gemüt hagelten, griff ich zur Olivenölflasche, gab etwas auf den Teller und tunkte Brot hinein, Meersalz drauf, fertig ist mein Frühstück. Olivenöl ist eine andere Art der Sonne. Das hat auch die EU Bürokraten etwas erleuchtet. 

Am 18. Mai berichtete ich über den Schmarren der in Brüssel wieder verzapft wurde. Insgesamt waren die Proteste so heftig, dass diese Lobbyschurkerei nun schnell zurück gezogen wurde.  

18. Mai 2013

Eine gewisse Ahnung gibt mir Trost. Die EU-Lebensmittelgesetze, oder sage ich lieber Lobbybeschlüsse, ufern dermaßen aus, dass im allgemeinen Wirrwarr die Anarchie kommen wird, keiner mehr durchblickt und so vernünftige Leute wieder das tun und lassen können was sie für richtig halten.

Neueste Infamie, ausgehend von den Olivenölländern Italien, Spanien, Portugal und Griechenland. In hohem Maße Massenerzeugnis und oft auch gepantscht, muss das Zeug zukünftig in kleinen Einweg-Fläschchen gehandelt werden. Die großzügige Ölflasche auf dem Tisch wäre nicht hygienisch genug und würden auch dem Betrug Vorschub leisten. Ich nehme mal an das haben sich in Brüssel hunderte wenn nicht gar tausende Lobbyisten ausgedacht. Soll noch einer behaupten, die Bürokratenpupser in Brüssel seien nicht korrupt. Der Service auf Gourmetischen wird also verschwinden, denn die Wirte werden sich nicht für die überteuerten Einwegflaschen, samt dem damit erzeugten Müll entscheiden. 

Auf der Wielandshöhe wird weiterhin ein Olivenölflakon stehen, denn das Öl ist ja umsonst, und wer sich betrogen fühlt soll das Kristall bitte nicht anfassen. Könnte es sein dass irgendwann der Vincent im Knast landet weil er etwas verschenkt?

9. Mai 2013

Pfeffersalami, Fenchelsalami, und Schinken, alles luftgetrocknet und hausgemacht. Sauce Musseline mit Schnittlauch wird dazu serviert. Selbstverständlich wird der Spargel warm serviert. Wer kalten Spargel serviert gehört in die Ecke gestellt und sollte sich schämen. 

Mit der Lufttrocknerei haben wir haben lange experimentiert und mussten im letzten Jahr viel selbst essen, aber bis zu dieser Spargelsaison haben wir es endlich geschafft. Unsere Charcuterie kann sich sehen lassen, mehr sage ich nicht, denn Eigenlob steht im Schwabenland auf dem Index.

4. Mai 2013

Wir pökeln und trockenen unsere Schinken und Würste selbst. Kaufen uns aber ab und an auch etwas Edles. Man muss immer wieder überprüfen, wo der Hammer hängt. Dieser Mangalitza Rücken, den esse ich allerdings selbst. Davon kriegen die Gäste nix. Anstatt Butter lege ich einfach den fetten Rückenspeck so, dass überall ein wenig Speckgrundlage auf dem Brot ist. Ich weiß, es gibt viele Leute die graust es vor solchem Fett. Es sind arme, verirrte Menschlein, die mein ganzes Bedauern haben. Wenn man bedenkt, dass in Italien der reine fette Speck (Lardo) genauso teuer ist wie bei uns der beste Schwarzwälder Schinken, dann sollte das zu denken geben. Kürzlich besuchte mich ein alter italienischer Busenfreund und war nicht davon abzubringen was für ein toller Kerl der Berlusconi sei. Völlig Gaga, aber wenn es ums Essen geht, könnte man den Mann getrost Professore nennen. 

1. Mai 2013

Wie es in einer Profiküche zugeht? Eines ist gewiss und dies ist auch die Ursache, dass Spitzengastronomie so häufig unter dem Dach eines Konzerns oder größeren Hotels stattfindet: 

Das Kochen, und dies nicht nur im Sternebereich, bedeuten nur dreißig Prozent der Probleme. Siebzig Prozent an Geld und Kraft müssen aufgewendet werden um das Kochen überhaupt zu ermöglichen. 
Dies zum Tag der Arbeit.