Vincents Tagebuch

In meinem Wielandshöhe-Tagebuch geht es um Kulinarik, Weltanschauung, Meinung. „Vom Literaturkritiker Denis Scheck wurde das Tagebuch im WRD dermaßen gelobt, das wir das hier, an dieser Stelle, aus schwäbischer Bescheidenheit, nicht wiedergeben möchten.“
Alles rund um die Kunst finden Sie hier: vincent-klink.de

Blumenkohl aus dem Ofen

Blumenkohl aus dem Ofen

Bringt Küchenchef Jörg Neth eine Neuigkeit auf die Karte, so bin ich beim ersten Probieren gerne dabei. Dieser Blumenkohl, mit Miso eingepinselt, und im Ofen gebacken ist ein großes Erlebnis. Die grünen Strünke belieben dran und ich frage mich, warum ich all die...

Weiter lesen
Ab Heute: Slowfoodmesse

Ab Heute: Slowfoodmesse

Das Gedöhns um die Sternegastronomie wirkt mir etwas überhitzt, trotzdem es ist wichtig, dass es mit dem Michelin eine Institution gibt, die sich um die absolute Hochküche kümmert. Jedem das seine, ich selbst bin von meiner Persönlichkeitsstruktur für ziselierte...

Weiter lesen
April, April

April, April

Witz hat mit gewitzt zu tun, mit dem Geistreichen. Deutscher Humor hat meist die Schadenfreude zur Grundlage. Dies aber nicht immer. Dieser Aprilscherz von hohem Niveau hat Eva und mich aufs Höchste erfreut.

Weiter lesen
Stadtbibliothek mit Lorenzo, Mo. 8.4.

Stadtbibliothek mit Lorenzo, Mo. 8.4.

STADTBIBLIOTHEK STUTTGART Mailänderplatz 1 APRIL Mo, 08.04. | 19 – 20.30 Uhr | Klangstudio | 1.OG MusikGespräch – zu Gast: Vincent Klink Moderation: Lorenzo Petrocca, Beate Straka | Vincent Klink betreibt seit Jahrzehnten ein Spitzenrestaurant in Stutt- gart. Aber...

Weiter lesen
Die Angst vor der Realität

Die Angst vor der Realität

Die Cannabis-Community rottet sich in Berlin zu Freudentänzen zusammen. Wohin auch mit der vielen Freizeit. Immer wird der Arbeitsschutz gepredigt. Eigentlich müsste es umgekehrt sein. Die gefährlichste Zeit ist die Freizeit. Gegen Kiffen habe ich nichts, jeder soll...

Weiter lesen

Das Schwäbische

fasziniert mich immer mehr. Welch ein Farbenreichtum in der Sprache. Wie froh und human wirkt doch ein Anschiss wenn man zu jemand sagt: "Due Granatensekel". Das ist eine eindeutige Ansage, aber sie ist nicht vernichtend und bietet immer noch die Chance der...

Weiter lesen
Schnupperkurs

Schnupperkurs

  Ich habe mich immer gegen die Schulschnupperkurse gewehrt, dachte, die Schüler halten uns bei der Arbeit auf. Tochter Eva stimmte mich dann um. Sie meinte: "Wir müssen jungen Leuten den Einblick in unseren...

Weiter lesen
Blow Up

Blow Up

Derzeit serviert Wernigerodes frisch gebackenes Sterne-Restaurant „Pietsch“: Presa vom Ibérico-Schwein mit gerösteter Hefe, Gochujang und vegetarischer Jue, dazu ein Tortellino gefüllt mit Birne und Artischocke. Im Internet habe ich's erjagt, da wird der Hund in der...

Weiter lesen